Deutsch-Vorlesewettbewerb

Vorlesewettbewerb

Deutsch-Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

LIEBE FÜR BÜCHER und LEIDENSCHAFT FÜRS LESEN werden am Julianum großgeschrieben

Vorlesewettbewerb Titelbild01Der Deutsch-Vorlesewettbewerb am Julianum erfreut sich einer langen Tradition. Unter der Schirmherrschaft des ‚Börsenvereins des Deutschen Buchhandels‘ findet die erste Runde stets im ersten Schulhalbjahr in den 6. Klassen statt. Angeregt und unterstützt von den Deutschlehrern suchen sich die Schüler geeignete Bücher aus, stellen diese ihren Mitschülern inhaltlich kurz vor und lesen daraus eine spannende Textstelle vor.

Wenn dann die Klasse die besten drei bis fünf Vorleser der Klasse gewählt hat, treten diese in einem zweiten Durchgang an und lesen einen ihnen unbekannten Text sinngebend vor. Die Klasse entscheidet sich abschließend für einen ersten und zweiten Klassensieger, die dann zum Schulentscheid angemeldet werden. In diesem Schulentscheid treten die Klassensieger (Vertreter sind die zweiten Sieger) aller 6. Klassen gegeneinander mit neuen Lieblingsbüchern und wieder einem unbekannten Text an. In der Jury des Schulentscheids sitzen die Deutschlehrer der 6. Klassen und der/die jeweilige Schulsieger/in des Vorjahres. Der/Die Schulsieger/in bekommt ein paar Wochen später die Gelegenheit, bei einem Kreisentscheid (in Scheppau) gegen die Schulsieger aller teilnehmenden Schulen anzutreten. Der/Die Siegerin dieses Kreisentscheids wiederum hat die Möglichkeit, sich auf Bezirksebene (in Wolfsburg) dem Wettbewerb mit allen anderen Kreissiegern zu stellen. Und an dieser Stelle muss der Weg noch nicht zu Ende sein. Denn danach gibt es jeweils noch eine/n Sieger/in auf Landes- und Bundesebene.

Schon im Schulrahmen bereitet der Wettbewerb den Schülern große Freude und nicht selten bekommen die Schüler Lust, auch die Bücher ihrer Mitschüler zu lesen. Auf diese Weise werden die Liebe für Bücher und die Leidenschaft fürs Lesen nachhaltig gefördert und sind wichtiger Teil des Schullebens.

Vorlesewettbewerb2017 01Gespannt waren gestern Nachmittag acht Schulsieger aus dem ganzen Kreis in Scheppau zur dritten Runde des Deutsch-Vorlesewettbewerbs, dem Kreisentscheid, erschienen. Alle lasen in entspannter Atmosphäre gut vorbereitet und mit viel Engagement Auszüge aus den von ihnen gewählten Büchern vor und konnten sich der Aufmerksamkeit aller Teilnehmer sicher sein.

Lesewettbewerb 16 08

Wieder viel Zuspruch erfuhr in den letzten Wochen der traditionsreiche Vorlesewettbewerb der 6. Klassen im Fach Deutsch. In einer Vorrunde waren in den fünf 6. Klassen die ersten beiden Sieger aller Klassen gewählt worden. Der mit Spannung erwartete Schulentscheid fand in diesem Jahr am ...

Vorlesewettbewerb Deutsch 2016 02

Schon die von den Deutschlehrern der 6. Klassen intensiv begleiteten Vorbereitungen auf die erste Runde des Deutsch-Vorlesewettbewerbs in diesem Schuljahr bereiteten allen Teilnehmern große Freude.

Den Schulwettbewerb im Dezember gewann zunächst Philip Kossahl (6bsl). Als dieser dann aber leider aus Krankheitsgründen Ende Februar nicht zum Kreisentscheid nach Scheppau fahren konnte, wurde er äußerst würdig von Lilly-Fabienne Ladenthien (6csl) vertreten. Sie las mit Freude und großem Engagement und gewann den Kreisentscheid.

Frau Schulze gratulierte den beiden Schülern zu ihren Erfolgen und wünschte Lilly alles Gute für die nächste Runde, die in Form eines Bezirksentscheids in Wolfsburg ansteht.

Vorlesewettbewerb2015 01

Sieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen des Gymnasium Julianum ist Philipp Kossahl aus der Klasse 6 BSL. Er überzeugte die Jury mit einem Abschnitt aus dem Buch „Die Akademie der Abenteuer - Die Knochen der Götter" von Boris Pfeiffer. Lilly Ladenthien (6 CSL) belegte mit „Wie man seine vollpeinlichen Eltern erträgt" von Pete Johnson den zweiten Platz vor Fabian Rüssemeyer (6 S), der aus dem Buch „Familie Grunz hat Ärger" von Philip Ardagh las. Konstanze Knoppe (6 A) erreichte den vierten Platz von den knapp 100 Sechstklässlern. Sie las aus dem Buch „Die wilden Küken – Bühne frei!" von Thomas Schmidt.
Als unbekannten Text lasen die zwei Schüler und zwei Schülerinnen jeweils einen Abschnitt aus dem Buch „Das Weihnachtsgeheimnis" von Jostein Gaarder. Zur Jury gehörten Sina Sauer als Siegerin des letzten Vorlesewettbewerbes, die vier Deutschlehrer der 6. Klassen sowie die Zweitplatzierten der jeweiligen Klassen.