Streitschlichter

Streitschlichter

Streit schlichten – Gewalt vermeiden: Mediation am Julianum

 

1. Was ist Mediation?


Mediation ist ein Verfahren für konstruktive Konfliktlösung, das in den USA in den 60er und 70er Jahren entwickelt wurde und seitdem dort und auch in Europa mit Erfolg in vielen Lebensbereichen angewendet wird. Wörtlich übersetzt bedeutet Mediation „Vermittlung". Gemeint ist die Vermittlung in Konflikten durch unparteiische, neutrale Dritte, die von allen Seiten akzeptiert werden. Die Mediatoren führen die Konfliktparteien durch einen Klärungsprozess, der die KontrahentInnen befähigt, die eigenen Interessen und Gefühle zu erkennen, diejenigen der anderen Seite zu verstehen und gemeinsam eine einvernehmliche Konfliktlösung zu finden. Das Mediationsverfahren bietet ein umfangreiches Instrumentarium, um eine konstruktive Konfliktlösung zu ermöglichen.

 

2. Wer sind unsere Schulmediatoren?


Seit 2004 gibt es unter den Lehrkräften zwei Schulmediatoren, Herrn Beyer und Herrn Kloppenburg. Sie wurden ausgebildet nach den Standards für Schulmediation im Bundesverband Mediation e.V. Beide Schulmediatoren vermitteln seitdem an unserer Schule in Konflikten und unterstützen junge Menschen in ihrem Prozess auf dem Wege zu tragfähigen Vereinbarungen.
Herr Beyer und Herr Kloppenburg bilden ihrerseits Schüler/innen zu Streitschlichter/innen aus, das sind dann die sogenannten SchülermediatorInnen.

 

3. Wer sind unsere Streitschlichter/innen?


besondereBegabungenkleinDie Streitschlichter/innen kommen überwiegend aus den Jahrgängen 9 und 10, aus der von Herrn Beyer angebotenen Arbeitsgemeinschaft „Patenschüler – Coaching". In dieser AG werden die für die Tätigkeit als Streitschlichter/in wichtigen Sozialkompetenzen, wie z.B. „aktives Zuhören" in besonderer Weise trainiert. Die ausgebildeten Streitschlichter/innen waren also vorher bereits engagiert tätig als Patenschüler in einer für sie „fremden" Klasse (Jahrgang 5/6); auch in der Mediation treffen sie ja meist auf fremde Mitschüler/innen, auf die sie sich als Schülermediator/-innen einstellen müssen. Etliche unserer Patenschüler/innen und Streitschlichter/innen fallen durch besonders hohe, sehr ausgeprägte soziale Kompetenzen auf, die von uns weiter gefördert werden. Deshalb sind das Patenschüler – Coaching und der Lehrgang „Schülermediation" Teil des niedersächsischen Programms „Besondere Begabungen fördern" .

 

4. Was kann Streitschlichtung / Mediation bewirken?


Schulmediation begreifen wir als ein Element des Konfliktmanagements, sie ist eine Alternative zu hierarchischen Machtworten, zum Verschweigen von Konflikten oder zu rechtlichen Auseinandersetzungen.
Konfliktlösungen durch (Peer -) Mediation eröffnen den Schülern ein hohes Maß an Selbstständigkeit und selbstbestimmtem Tun, denn im Zentrum steht die Redelegation der Verantwortung für Vereinbarungen in Konflikten an die Beteiligten.
Wir haben bereits viele Konflikte an unserer Schule mit Hilfe der Schüler – Streitschlichter oder mit Unterstützung der Schulmediatoren gütlich und einvernehmlich geregelt!

 

5. Wo finde ich die Schulmediatoren / Schüler-Streitschlichter/innen?


Einfach Herrn Beyer (Lehrerzimmer) ansprechen oder einen Termin mit ihm vereinbaren. Die Schüler-Streitschlichter/innen sind in der Regel dienstags in der ersten großen Pause im BER Raum im AE Trakt zu finden, können aber auch über Herrn Beyer kontaktiert werden.
Alle Gespräche in der Mediation / Streitschlichtung sind stets freiwillig und vertraulich.

streitschlichter16

 Die Streitschlichter am Julianum haben eine neue Sprechzeit: Jeden Mittwoch in der ersten großen Pause sind die Schülermediatoren im Raum BER (im AE Trakt) dafür da, bei Konflikten und Auseinandersetzungen zu vermitteln und zu helfen. Natürlich können dann auch andere Termine vereinbart werden, auch über Herrn Beyer, den betreuenden Lehrer. Die meisten Schülerstreitschlichter kommen aus den Jahrgängen 9 - 11. Sie bevorzugen oder benachteiligen niemanden. Sie sind verschwiegen. Es wird eine gemeinsame, für alle gute Lösung gesucht. Das Angebot richtet sich vor allem an Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 5 – 9.

 – Wir haben 16 neue Nachwuchs-Mediatoren:

Streitschlichter 2015

Das Streitschlichterteam unserer Schule: Fiona Stöber, Jana Försterra (11. Jahrgang); Isabelle Köck, Siglind Lampe (10c); 
Nina Stein, Michele Caporusso , Tabea Roese, Nele Schmolke (9s);
Maya Matthias (9cl), Anna-Sophie Herrmann (9bl), 
Jan Mathis Bergau (8a), Marie Heinze und Alexander Heidmann (8b), Karl Kujat und Melvin Naar (8s), Katharina Flatt (5s).
Rechts daneben: Schulmediator Marko Beyer, links: Studienreferendar Matti Kroggel

 

Schulisch und persönlich weiterkommen - Die Streitschlichterausbildung am Julianum
Was ist eigentlich gutes Zuhören? Wie versetze ich mich richtig in verschiedene Konfliktparteien hinein? Und wie finde ich die richtigen Lösungen, mit denen beide Seiten gut auskommen? Alles schwierige Fragen, die ich bedenken muss, wenn ich erfolgreich einen Streit schlichten will. Aber kann man das alles lernen? Ja, das geht: