Mediation

Jubiläumsjahr 2017

Das Jubiläumsjahr 2017 in der Übersicht

17.02.2017
Freitag
11.00 Uhr

Feierlicher Festakt
Geschlossener Teilnehmerkreis aus geladenen Gästen, Schüler- und Elternvertretern und Kollegium – Forum des Gymnasiums Julianum -
kein Unterricht an diesem Tag

b1
25.02.2017
Samstag
18.00 Uhr

Gretchen 89 ff. „Goethes Leidenschaften“ - Theater mit Weinprobe
Offen für alle interessierten Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren, Eltern, Lehrkräfte, Mitarbeiter, Freunde, …
Eintrittskarten bei Frau Pientok (Sekr.)
Eintritt: 8,-E für Erwachsene, 5,-€ für Schüler/innen        
Wir freuen uns auf Sie!

 b2
27.02.2017
Montag
2. - 5. Stunde

Große Rosenmontagsparty
Exklusiv für den 5. Jahrgang

 
b34
28.02.2017
Dienstag
18.00 - 21.00 Uhr

Party through decades - von Petticoat bis Goldkettchen
Schulparty für die Jahrgänge 8, 9 und 10

 
b34
10.03.2017
Freitag
17.00 Uhr

Historische Revue und feierliche Ausstellungseröffnung zur Schulgeschichte
- offen für alle interessierten Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte, Mitarbeiter, Freunde, …
Wir freuen uns auf Sie!

 
b5
30.03.2017 Donnerstag
18.00 - 20.00 Uhr

Science Slam – Wissenschaftsbattle, im Anschluss Kunstausstellung (im Schulgebäude)
- offen für alle interessierten Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte, Mitarbeiter, Freunde, …
Wir freuen uns auf Sie!

 
b6 
b7
06.04.2017 Donnerstag
17.00-20.00 Uhr

Star-Wars-Kinoabend
Film- und Partyevent für die Jahrgänge 6 und 7

 
b8
20.05.2017
Samstag
ganztägig

Ehemaligentreffen und Mitmachkonzert
11.00 Uhr: Empfang,
14.30 Uhr: Treffen zum Musizieren
17.00 Uhr:Schulkonzert
Wir freuen uns auf alle (ehemaligen) SchülerInnen und Freunde des Julianum!

 
b9
12.06.2017 - 16.06.2017

Projektwoche „200 Jahre Gymnasium Julianum“
Schülerinnen und Schüler, Kollegium und Mitarbeiter

 
b10
14.06.2017
Mittwoch
vormittags

Sternwanderung zur Schule (vormittags – Details folgen)
anschließendes Schulfest - offen für alle Eltern, Lehrer, Mitarbeiter, Freunde, …
Wir freuen uns auf Sie!

 
b11
16.06.2017
Freitag
10.00 Uhr

Entlassung unserer Abiturientinnen und Abiturienten
Geschlossener Teilnehmerkreis
Kein Unterricht an diesem Tag, aber: Projekt zur Vorbereitung der Abendveranstaltung

 
b12
16.06.2017
Freitag
19.30 Uhr

„Let`s dance Julianum and friends“
mit DJ für alle Schülerinnen und Schüler ab 9. Klasse, Eltern, Lehrkräfte, Mitarbeiter und Freunde der Schule. Für die noch nicht 16-jährigen bzw. die noch nicht 18-jährigen endet die Veranstaltung gem. Jugendschutzgesetz allerdings vorzeitig, soweit sie nicht in Begleitung von Erziehungsberechtigten sind.
(Jugendliche in Begleitung der Erziehungsberechtigten: ohne Begrenzug,
Jugendliche (ohne EB) unter 16: bis 22.00 Uhr,
Jugendliche (ohne EB) unter 18: bis 24.00 Uhr)
Wir freuen uns auf Sie!

 
b34
12.08.2017
Samstag

Benefizkonzert - ... muss leider ausfallen.

 
b9
25.10.2017
Mittwoch
ab ca. 10.20 Uhr

Reformierbar – Ausstellung anlässlich des Reformationsjubiläums
- offen für alle interessierten Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerkräfte, Mitarbeiter, Freunde, … (Details folgen)
Wir freuen uns auf Sie!

 
b6
21.12.2017 Donnerstag

Feierliche Weihnachtsfeier in St. Stephani zum Ausklang des Schuljubiläumsjahres (Details folgen)
Wir freuen uns auf Sie!

 
b16
200 Jahre Julianum hier Infos

Darstellungsfehler im Menü

baustelleAufgrund eines Updates unserer Software wird zurzeit das Menü nicht wie ursprünglich vorgesehen angezeigt. Es ist aber voll funktionsfähig. Wir arbeiten an einer Lösung.

Streitschlichter

Streit schlichten – Gewalt vermeiden: Mediation am Julianum

 

1. Was ist Mediation?


Mediation ist ein Verfahren für konstruktive Konfliktlösung, das in den USA in den 60er und 70er Jahren entwickelt wurde und seitdem dort und auch in Europa mit Erfolg in vielen Lebensbereichen angewendet wird. Wörtlich übersetzt bedeutet Mediation „Vermittlung". Gemeint ist die Vermittlung in Konflikten durch unparteiische, neutrale Dritte, die von allen Seiten akzeptiert werden. Die Mediatoren führen die Konfliktparteien durch einen Klärungsprozess, der die KontrahentInnen befähigt, die eigenen Interessen und Gefühle zu erkennen, diejenigen der anderen Seite zu verstehen und gemeinsam eine einvernehmliche Konfliktlösung zu finden. Das Mediationsverfahren bietet ein umfangreiches Instrumentarium, um eine konstruktive Konfliktlösung zu ermöglichen.

 

2. Wer sind unsere Schulmediatoren?


Seit 2004 gibt es unter den Lehrkräften zwei Schulmediatoren, Herrn Beyer und Herrn Kloppenburg. Sie wurden ausgebildet nach den Standards für Schulmediation im Bundesverband Mediation e.V. Beide Schulmediatoren vermitteln seitdem an unserer Schule in Konflikten und unterstützen junge Menschen in ihrem Prozess auf dem Wege zu tragfähigen Vereinbarungen.
Herr Beyer und Herr Kloppenburg bilden ihrerseits Schüler/innen zu Streitschlichter/innen aus, das sind dann die sogenannten SchülermediatorInnen.

 

3. Wer sind unsere Streitschlichter/innen?


besondereBegabungenkleinDie Streitschlichter/innen kommen überwiegend aus den Jahrgängen 9 und 10, aus der von Herrn Beyer angebotenen Arbeitsgemeinschaft „Patenschüler – Coaching". In dieser AG werden die für die Tätigkeit als Streitschlichter/in wichtigen Sozialkompetenzen, wie z.B. „aktives Zuhören" in besonderer Weise trainiert. Die ausgebildeten Streitschlichter/innen waren also vorher bereits engagiert tätig als Patenschüler in einer für sie „fremden" Klasse (Jahrgang 5/6); auch in der Mediation treffen sie ja meist auf fremde Mitschüler/innen, auf die sie sich als Schülermediator/-innen einstellen müssen. Etliche unserer Patenschüler/innen und Streitschlichter/innen fallen durch besonders hohe, sehr ausgeprägte soziale Kompetenzen auf, die von uns weiter gefördert werden. Deshalb sind das Patenschüler – Coaching und der Lehrgang „Schülermediation" Teil des niedersächsischen Programms „Besondere Begabungen fördern" .

 

4. Was kann Streitschlichtung / Mediation bewirken?


Schulmediation begreifen wir als ein Element des Konfliktmanagements, sie ist eine Alternative zu hierarchischen Machtworten, zum Verschweigen von Konflikten oder zu rechtlichen Auseinandersetzungen.
Konfliktlösungen durch (Peer -) Mediation eröffnen den Schülern ein hohes Maß an Selbstständigkeit und selbstbestimmtem Tun, denn im Zentrum steht die Redelegation der Verantwortung für Vereinbarungen in Konflikten an die Beteiligten.
Wir haben bereits viele Konflikte an unserer Schule mit Hilfe der Schüler – Streitschlichter oder mit Unterstützung der Schulmediatoren gütlich und einvernehmlich geregelt!

 

5. Wo finde ich die Schulmediatoren / Schüler-Streitschlichter/innen?


Einfach Herrn Beyer (Lehrerzimmer) ansprechen oder einen Termin mit ihm vereinbaren. Die Schüler-Streitschlichter/innen sind in der Regel dienstags in der ersten großen Pause im BER Raum im AE Trakt zu finden, können aber auch über Herrn Beyer kontaktiert werden.
Alle Gespräche in der Mediation / Streitschlichtung sind stets freiwillig und vertraulich.

streitschlichter16

 Die Streitschlichter am Julianum haben eine neue Sprechzeit: Jeden Mittwoch in der ersten großen Pause sind die Schülermediatoren im Raum BER (im AE Trakt) dafür da, bei Konflikten und Auseinandersetzungen zu vermitteln und zu helfen. Natürlich können dann auch andere Termine vereinbart werden, auch über Herrn Beyer, den betreuenden Lehrer. Die meisten Schülerstreitschlichter kommen aus den Jahrgängen 9 - 11. Sie bevorzugen oder benachteiligen niemanden. Sie sind verschwiegen. Es wird eine gemeinsame, für alle gute Lösung gesucht. Das Angebot richtet sich vor allem an Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 5 – 9.

 – Wir haben 16 neue Nachwuchs-Mediatoren:

Streitschlichter 2015

Das Streitschlichterteam unserer Schule: Fiona Stöber, Jana Försterra (11. Jahrgang); Isabelle Köck, Siglind Lampe (10c); 
Nina Stein, Michele Caporusso , Tabea Roese, Nele Schmolke (9s);
Maya Matthias (9cl), Anna-Sophie Herrmann (9bl), 
Jan Mathis Bergau (8a), Marie Heinze und Alexander Heidmann (8b), Karl Kujat und Melvin Naar (8s), Katharina Flatt (5s).
Rechts daneben: Schulmediator Marko Beyer, links: Studienreferendar Matti Kroggel

 

Schulisch und persönlich weiterkommen - Die Streitschlichterausbildung am Julianum
Was ist eigentlich gutes Zuhören? Wie versetze ich mich richtig in verschiedene Konfliktparteien hinein? Und wie finde ich die richtigen Lösungen, mit denen beide Seiten gut auskommen? Alles schwierige Fragen, die ich bedenken muss, wenn ich erfolgreich einen Streit schlichten will. Aber kann man das alles lernen? Ja, das geht: